raus!prüfen

Informationen zum Prüfungsgespräch

Zeitraum & Modalitäten

* Der Prüfungszeitraum umfasst voraussichtlich die Tage vom 13. bis 17. September. Die jeweiligen Tage und Zeiten für Sie werden drei Wochen vor der Prüfungswoche an dieser Stelle veröffentlicht.

 

* Procedere & Inhalt: Unterteilt in Gruppen von je zwei Studierenden werden die Studierenden anhand der Inhalte aus der Praxis- und Theorie-Veranstaltung sowie der vorliegenden Prüfungsliteratur über ein Zeitfenster von 40 Minuten, also jeweils über ca. 20 Minuten mündlich in Form eines "Experten-/ Prüfungsgespräches" befragt.

 

* Ablauf: Es wird zunächst ein "interessen- und neigungsorientierter Einstieg" gesucht um u. a. anhand selbstgewählter, lernvertiefender Schwerpunkte in einen angstfreien fachlichen Austausch zu gelangen. Des Weiteren wird neben reproduktivem Fachwissen auch und im Besonderen eine "aktive Wissensanwendung" i. S. "angewendeter Transferleistungen in den gesundheitlichen Gebrauch therapeutischen Handels" gewünscht und auch erwartet.

Procedere & Themenvorbereitung

1. Für das mündliche Prüfungsgespräch nutzen die Studierenden alle theoretischen und praktischen Inhalte/Texte der Modulveranstaltungen sowie die als prüfungsrelevant abgelegte Literatur.

 

2. Grundlage des prüfungsvorbereitenden Selbststudiums sind u. a. alle online abgelegten Texte und Ressourcen der "verpflichtenden Prüfungsliteratur". Diese sollten nicht nur wiedergegeben, sondern auch aktiv angewendet und auf die "gesundheitlich-therapeutische Thematik" transferiert werden. Die "vertiefende Prüfungsliteratur" bietet die Option einer eigenen Schwerpunktsetzung, z. B. im Sinne des Klientelbezuges. Zur umfassenden Vorbereitung rundet der "raus!texte"-Ordner die Materialiensammlung ab. Er steht nach Rücksprache zur Durchsicht im NaWi-Medi bereit.

 

3. Eine weitere prüfungsrelevante Themengrundlage stellen die Themenbearbeitungen der Mitstudierenden dar. Neben dem eigenen Themenschwerpunkt müssen auch die anderen Themenbearbeitungen reflektiert werden.