raus!gehen

Praxisveranstaltung

PE´8: HOMO MOBILIS - DER NATÜRLICHE ATHLET

Wo treffen Sie sich morgen? Drehen Sie den Kopf, oder Ihr Handy... 

Liebe raus!studierende,

 

morgen, am Freitag, den 11.06.2021, sehen wir uns um 10:00 Uhr. Der Treffpunkt liegt außerhalb des Campus, ist in drei Laufminuten zu erreichen und hat einen historischen Bezug auf das Jahr 1928. Weiteres wird hier noch rechtzeitig bekannt gegeben (...).

Die Einheit wird von zwei Experten für "natürliche Bewegung und Aufenthalt in naturnahen Räumen" geleitet, welche ehemalige Kursteilnehmer des "raus"-Kurses sind. Ricarda & Giulio. Es wird sehr "bewegt" werden, deswegen bitte wieder in entsprechender Bekleidung kommen, welche auch dreckig werden darf. Bei Raumverortung von A nach B müsst Ihr eure Materialien im Rucksack mitführen. Mit wenig Bewegungsstörung und freien Händen!

 

Seid und bewegt euch "natürlich"! Saugt alles auf und nehmt alles wahr!

PE´7: Es bewegt sich was...

Liebe Studierende,

wir treffen uns am Freitag den 04.06. LIVE an den Jahnwiesen! Es wird sich (primär) um eure physiologische Gesundheit drehen... mit vollem Einsatz. Bitte also auf eine sportliche Einheit einstellen. 
Wir sind draußen! Es sei denn es blitzt und donnert. 
Stellt euch planerisch darauf ein! 

Treffpunkt:  50°55'50.8"N 6°52'33.1"E

anderes Format:
50.930782, 6.875851

Uhrzeit: 10.00 Uhr (bitte pünktlich, wir starten direkt ohne große Einführung)

PE´6: Praxis trifft auf Theorie

Liebe Studierende,

 

bitte schafft im Workload der aktuellen Einheit eine Verbindung und Erweiterung des "euch interessierenden Themenfeldes" über die Mittwochsveranstaltung der „Theorie“ hinaus in die Freitagsveranstaltung der "Praxis“.

 

Hintergrund: In der Theorie-Veranstaltung vom Mittwoch seid ihr momentan dabei ein für euch interessantes Themenfeld zu umreißen und zunächst optimale wissenschaftliche Literatur zu recherchieren, um später valide Aussagen treffen zu können. Auf dieser Basis begebt euch dann in die Erstellung eines „wissenschaftlichen Papers/Beitrages“, welches die Diskussionsgrundlage eines wissenschaftlichen Austausches mit inhaltlicher Expertise sein wird. Hier endet die therapeutische Theorie.

 

Und hier fängt die therapeutische Praxis an! Wo und in welcher Form finden eure theoretische Überlegungen ihre eigentliche Umsetzung in die gesundheitstherapeutische Anwendung?

 

Aufgabe: Skizziert  & entwickelt gedanklich & schreibt nieder:

1. Welches sind die a.) minimalen, aber auch b.) optimalen, raumspezifischen Anforderungen für euer Therapievorhaben? Was müsste, sollte und/oder könnte da und vorhanden sein? Was wäre eure räumliche Idealkonstellation der Intervention?

 

2. Wie sieht das "therapeutisches Setting“ aus? Mit wem müsstet ihr interdisziplinär zusammenarbeiten? Welches Klientel, also wer, in welcher Anzahl, wie, wann, wie lange und wie oft erfährt jemand etwas von euch? Skizziert das Klientel, nötige Kooperationen sowie die therapeutische Intervention, indem ihr an einzelne Einheiten, Bestandteile von Einheiten, aber auch die generelle Therapiestrecke in Phaseneinteilung über längere Zeitfenster (…, Wochen, Monate, Jahre) nachdenkt.

 

3. Könntet ihr euch vorstellen derartige Planungen in die praktische Umsetzung innerhalb unserer Veranstaltungen in die Praxis zu überführen? Also in die Praxis-VA, und/oder die Exkursions-VA?

 

Viel Erfolg...

P.s. für diejenigen, die bis hierhin diese, als auch die vergangenen, Aufgaben bereits bearbeitet haben... geht raus und genießt die "RAuszeit".
Für alle anderen: Nutzt bitte die Zeit und sendet vergangene, noch nicht bearbeitete Aufgaben ein.


PE´5: Gib mir Raum...

Hi Miteinander,

vielen Dank für die Einsendung eurer kreativen Mandalas und Begriffsrecherchen. 
Ich habe mir die Mühe gemacht und vielen geantwortet. Wenn jemand keine Antwort von mir bekommen hat, so kann das eigentlich nur ein gutes Zeichen gewesen sein. Oder er/sie hat mir keine Mail geschickt.

Wichtiger Hinweis... für alle die mein Video nicht gesehen haben - was anscheinend mindestens die Hälfte war: Ich bin "du" ;-) und nooooch viel wichtiger:
Bitte IMMER, am Ende des Erlebten, in die Metaebene wechseln!
Sich bewusst Fragen: "Was hat das mit mir gemacht?" und vllt auch um die Ecke gedacht:
"Was wollte der Matthis, das diese Aufgabe mit mir macht?!" 
Seid euch sicher... keine dieser Aufgaben soll "stumpfes Aufgaben befolgen" heraufbeschwören. Bitte nicht "einfach nur machen was der Green sagt".  

Reflexionsebene aus... zurück zum Kurs:

Bevor ich diese erläutere noch einmal kurz zusammengefasst, was bisher passiert ist: 
1. wir haben uns mit den theoretischen Basisinformationen bezüglich von Recht, Haftung, persönlichem Equipment und Planung beschäftigt.
2. wir haben uns geübt mit GPS im Freien zu bewegen und hoffentlich gelernt wie GPS so funktioniert?!
3. wir haben einen Naturraum gescoutet und ihn nach seinem Potential, als auch nach unserem eigenen Interesse analysiert und interpretiert und damit ein 60 minütiges Angebot für ein Klientel geschaffen, mit dem Ziel die physiologische Gesundheit zu unterstützen.

4. wir haben uns den Biophilia-Begriff genauer angeschaut und danach ein Naturmandala gelegt... Ziel war hier... ? Sekunde.... da gabs ein Ziel?
Wenn euch das Ziel nicht klar geworden ist, dann folgt gerne meiner Einladung und legt bei Gelegenheit vllt einfach noch eins ;-) Und reflektiert was ein Naturmandala mit "Gesundheit" zu tun haben könnte. 

Gut nun zur Wochenaufgabe:
Ihr habt also bereits einen präferierten Raum, diesen habt ihr mir ja bereits geschickt (seid ihr unzufrieden mit eurer Auswahl so trefft einfach eine neue Auswahl, kein Problem). Geht erneut in diesen Raum und entwickelt nun ein Achtsamkeitsprogramm:

- Personenanzahl egal.
- Dauer: 60 Minuten.
- Klientel selbst definieren.
Schickt einen Stundenverlaufsplan mit genauer Beschreibung der Aufgaben/Übungen und deren Ausführung (Skizzen etc.), als auch deren Sinn und Zweck an MEINE EMAILADRESSE. 

 

Seid kreativ. Probiert euer eigenes Programm aus. Fragt euch: "Was will ich, mit meinem Programm erreichen"? 
"Was kann ich, bei wem, damit bewirken?" 

Nehmt euch Zeit.

07.05.  PE´4: "Biophilia"

Bevor wir uns der heutigen Einheit widmen - ein kurzes Feedback zu euren Ausarbeitungen. Ich habe alle gelesen, die bis Donnerstag 20.00 Uhr bei mir eingegangen sind und das ist das Ergebnis:

Von den 29TN des Kurses haben 15TN die verpflichtende Aufgabe eingeschickt.
Von den 15 Stundenentwürfen waren 2 gut, 3 ok und 10 waren die Mindestanforderung. 

Es gibt 7 Studenten von denen ich noch nie etwas bekommen habe. 
22 haben 1 von 3 Aufforderungen angenommen. 
13 haben 2 von 3 Aufforderungen angenommen.
Und nur 5 haben alle 3 Aufforderungen angenommen und sich in der Natur mit der Materie auseinander gesetzt.  

Hier einige Anmerkungen zu den Ausarbeitungen: 
- 1 Hektar sind 10.000m² und das sind beispielsweise 100m x 100m. 
Einige sind in ihrer Planung mit 1000m² ausgekommen? Es sollte 10x soviel Raum genutzt werden.
--> Um so einen Raum sinnvoll nutzen zu können, muss man da rein und ihn sich anschauen, durchstreifen und alle Gegebenheiten wahrnehmen. Man könnte es Achtsamkeitsübung nennen ;-)

- Nicht "ein Punkt" sollte markiert werden, sondern das gesamte Areal. 

 

- Die Aufgabe war, dass ihr euch kreativ mit dem Naturraum auseinandersetzen und euch ein Programm ausdenken sollt, welches die physiologische Gesundheit anspricht.
--> Ihr seid fast ausschließlich SGPler... man müsste doch also ein Feuerwerk an kreativen Trainingssessions im Wald und auf weiter Flur erwarten können, mit Profiwissen bezüglich Körper und Gesundheit, oder nicht?

- Wünschenswert bei euren Ausarbeitungen wäre gewesen, dass ihr das (euer) Ziel definiert und erläutert WARUM ihr bestimmte Inhalte gewählt habt.  

- Wünschenswert wäre gewesen, eine Stundenskizze abzugeben, ohne Flüchtigkeitsfehler... denn diese zeugen von Flüchtigkeit. Wollt ihr diesen Kurs wirklich "schnell" und "flüchtig" hinter euch bringen? Das widerspricht dem Sinn des Kurses.

Folglich:
Bitte unbedingt eure Entwürfe nochmal anschauen und entscheiden, ob das dem eigenen Anspruch genügt? Sind alle Aussagen, die man getroffen hat sinnig und stimmig? Steht da wirklich ein Ziel hinter? Ergibt dieses Ziel einen Sinn für euch und im Bezug auf die Aufgabenstellung? Findet ihr euer eigenes Programm gut? Wenn nicht, so finde ich es bestimmt auch nicht gut.
Frage an euch: Habe ich den Naturraum wirklich wahrgenommen? Habe ich ihn gut genutzt?!

So... Feedback Ende. Nun zur Einheit von heute: 


Um herauszufinden, warum Natur überhaupt etwas ist, was auf uns wirkt oder in dem wir wirken wollen, möchte ich euch gerne einladen eine Recherche zu dem Begriff „Biophilia“ zu machen.

1.     Zunächst investiert also ca. 30min, um diesen Begriff zu erfassen und lesen sie sich ein, in die dort behandelten Phänomene/Wirkungen der Natur auf den Menschen.

2.     Schickt mir Links, bei denen ihr, die für euch sinnvollste Erläuterung des Begriffs „Biophilia“ gefunden habt & fügt unter eure Linkliste ein Zitat ein, welches den „Biophilia“ Begriff für euch am eindeutigsten erklärt oder beschreibt.       

3. Geht raus mit dem vollen Bewusstsein darüber, was ihr gerade recherchiert habt und fertigt ein Naturmandala an. Vorgaben dafür:

a.   Mindestgröße: 1m Durchmesser

b.  Kreisförmig

c.  der Mittelpunkt soll hervorgehoben werden

d.  Symmetrisch gestalten

e.   Die Ressourcen, die eingesetzt werden, sollten in ihrer natürlichen Form sein (nichts von Mensch oder Maschine weiterverarbeitetes)

f.  Lasst die lebende Natur unberührt

g.  Wählt einen Ort, der auch anderen Menschen Freude bereitet, wenn sie an dem Mandala   vorüber gehen und gleichzeitig sollte natürlich niemand belästigt werden (zum Beispiel mitten auf einem Weg à   Atypische Gefahr?!)

4.       Macht ein Foto von eurem Mandala…und schickt es mit den Links AN MEINE EMAILADRESSE

5.       Nehmt euch Zeit für euer Mandala… es geht nicht darum, die Aufgabe so schnell es geht zu erledigen… (und mir davon einen Nachweis zu schicken) sondern die Effekte des Aufenthalts in der Natur an sich selbst zu erspüren!

 

VIEL SPAß!

... und nun geht raus! MG


Hier kommen die alten PraxisEinheiten

30.04.  PE´3: "Ergebnisse des Cachens"

Liebe Studierende,
das war schon ganz gut! 20 von 30 Studenten haben die verpflichtende Aufgabe erfüllt. Ob gefunden oder nicht, die Fotos waren eindrucksvoll und einige Caches waren wirklich eine besondere Herausforderung. 
Alle Mails an meine Emailadresse haben mich erreicht. Alle Mails an die raus!email erreichen mich NICHT!

In der ersten Woche gab es einen Text zum Betretungsrecht. Da das Betretungsrecht ein Recht ist, welches man kennen sollte und dessen Interpretation für unsere Entscheidungen (z.B. Booven oder Biwaken) ausschlaggebend ist,  will ich sichergehen, dass ihr alle die Schwierigkeiten in der Abwägung versteht. Dafür habe ich nochmal ein Video gesucht, welches den Text der ersten Woche erläutert und veranschaulicht. 

Bei euch sind nun also hoffentlich alle Grundlagen gelegt, um sich draußen richtig zu verhalten, weise vorauszuplanen, Verantwortung zu übernehmen (inkl. der Haftung für Gefahren) und den Ort, an dem etwas stattfinden soll, könnt ihr nun auch selbstständig finden oder für andere erreichbar machen.

Deswegen kommen wir nun zur nächsten Wochenaufgabe, basierend auf euren bisherigen Erfahrungen:
1. Sucht euch in eurer Umgebung einen möglichst puren Naturraum der ca. 1 hektar Grundfläche "Natur" hat (darin sind Wege, Trails, Pfade erlaubt.  Straßen oder Technische Installationen sind nicht erlaubt!).
2. Überlegt euch ein Kursprogramm für ein Klientel eurer Wahl, mit einem Inhalt der die physiologische Gesundheit anspricht, welches in diesem Naturraum umsetzbar ist. Orientiert euch an den örtlichen Gegebenheiten (nutzt soviel Naturraum wie möglich und nötig) und euren Talenten und Interessen. "Was könnte ich hier mit einer Gruppe machen um die Physiologie anzusprechen, zu fordern und/oder zu fördern?!" 

--> durchstreift euren Naturraum und lasst euch erst einmal völlig unvoreingenommen von dem Raum inspirieren! 

3. Skizziert eure Ideen und schickt mir davon ein Bild

4. Schickt mir bitte einen Screenshot von Google Maps mit dem markierten Naturraum den ihr ausgewählt habt (Anleitung siehe hier


Anforderungen an das Kursprogramm:
1. Es muss etwas mit physiologischer Gesundheit zu tun haben (Kraft, Koo..., A... etc?)
2. Er sollte ca. 60 min dauern

3. das Klientel kann frei gewählt werden, sollte aber definiert werden! Also bitte schreiben für wen dieses Programm ist! z.B. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Ü60, Menschen mit/ohne körperlichen Einschränkungen, Kleingruppe, Arbeitskollegen, Treff, Familien etc.

 

Wenn ihr fertig seid, setzt euch kurz hin und reflektiert, wie diese Zeit in der Natur für euch war. Wie geht es euch jetzt? Viel Spaß draus!en

23.04. PE´2: "raus!cachen - eine Gefahrensuche?"

Liebe Studierende,

wie war die letzte Woche? Was ist von den Texten in ihrem Gedächtnis hängen geblieben? Wer hat sich auf den Weg gemacht und mit seinem GPS-Gerät oder Handy GPS-Koordinaten aufgesucht und Caches gefunden?


Wir sehen uns diese Woche immernoch nicht in Persona. Aber vllt funktioniert es ja mit Eigeninitiative, die selben Lern-Erlebnisse zu generieren, wie mit Präsenz?!

Immerhin drei Mails sind bei mir eingegangen von insgesamt vier fleißigen Cachern. Vier Kommilitonen von über 30 Teilnehmern haben die freiwillige Aufgabe "raus" zu kommen angenommen! Ajajajajaja!


Das ist mir deutlich zu wenig freiwilliger Einsatz. Wir müssen das anders angehen. Praxis-Aufgabe bis zur nächsten Einheit. 1. Lesen sie den folgenden Text:

Download
Typische und Atypische Gefahren / Verkehrssicherungspflicht
Gruppe 2 Grundlagentext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.2 KB

Nun sind sie gut für die nächsten Aufgaben gewappnet. Während sie sich nun also gedanklich mit gerade gelesenem Text auseinandersetzen, befolgen Sie bitte Aufgabe 2.

2. Suchen sie sich einen Geocache in ihrer Nähe aus (Anleitung siehe letzte Woche). Anforderungen an den Geocache: Er muss im Raum "Natur" zu finden sein! Asphaltdschungel zählt nicht;-)

 

3. Fotographieren sie ihren gefundenen Geocache UND fotographieren sie eine "typische" und eine "atypische" Gefahr, die sie in der Nähe ihres Caches finden können. 

Dies ist diesmal KEINE freiwillige Aufgabe! Sie schaffen das! Die drei Fotos bis Donnerstag 29.04. um 16 Uhr an: matthis.green@yahoo.de // NICHT an den Knigge oder die Com-Raus Adresse! 

PS: Nachdem Sie die nun also die insgesamt 4 Grundlagentexte gelesen haben, können sie für sich folgende Fragen beantworten?
- Naturschutzgebiet: bin ich da als Mensch ein Gast?
- Dürften sie in dem Naturraum, in dem Sie sich möglicherweise gerade befinden, ein Biwak machen?
- Wenn ich für einer Gruppe ein ähnliches Unterfangen (geoaching) organisieren würde, was wären meine Ausrüstungs-/Klamotten Empfehlung?

16.04. PE´1: "Draus!sen Ankommen"

Liebe raus!studierende,

 

ein eigenartiger Start ins Semester...  wir sehen uns nicht, noch nicht, und lernen uns möglicherweise erst nächste Woche oder in ein paar Wochen kennen? Ich halte sie auf dem Laufenden ....

 

Gerade für unser Modul ist das doch eigentlich absurd?! Wo steckt denn da die soziale Gesundheit?! Aber gut, wir setzen umso mehr auf die Natur und hoffen, dass sie uns gibt wonach wir suchen.

Bis wir uns in Persona kennen lernen werden, gilt es erst einmal sich die Grundlagen anzueignen. Da diese auch später in der Prüfung interessant werden, macht es also Sinn sich schon jetzt intensiv mit dieser Materie auseinander zu setzen. ABER wir machen das im raus!kurs ein wenig anders. Später mehr dazu. 

 

In der ersten Einheit ist es wichtig, sich zunächst einmal klar zu machen, "worin" wir uns da eigentlich bewegen. In der "Natur", das ist klar, aber was ist "Natur" und was ist der "Naturraum"? Was darf ich da? Und was nicht? Was könnte ich da mit anderen Menschen machen? Also z. B. Patienten? Und wie komme ich da überhaupt hin? Welche Möglichkeiten gibt es bspw. anderen Menschen mitten in der Wildnis meinen Standort zu erklären. Am dritten Baum links? Und was brauche ich draus!sen? Wie funktioniert das mit der Technik? Wie orientieren wir uns auf einfachere Art und Weise?

 

Um das Thema "Orientieren mit Karte & Kompass" werden wir uns zu späterer Stunde noch kümmern, jetzt und zunächst erstmal wollen wir verstehen warum unser Smartphone immer genau weiß wo wir sind, wo wir hin müssen und warum das dieses "GPS" in der Wohnung so schlecht funktioniert?!

 

Ich habe unten ein paar Videos verknüpft, die das erste Praxis-Thema: GPS & Koordinaten und geocaching 
behandeln. Danach finden sie die heutige workload-Anwendung. 

 

GPS-Technik

Koordination und Gradnetz

Geocaching

Lesen Sie nun bitte die Texte "Betretungsrecht"*** + "Funktionelle Sportbekleidung" + "3x3 Tourenplanung". Und haben sie dabei die Extoursion im Kopf die im Seminar bereits (vielleicht) besprochen wurde?

Download
Grundlagen des Betretungsrechts
Gruppe 1 Grundlagentext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.4 KB
Download
3x3 Filtermethode / Ein Tool zur Tourenplanung
Gruppe 5 Grundlagentext 3x3 Filtermethod
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
Funktionelle Sportbekleidung
Gruppe 4 Grundlagentext Bekleidung Grund
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Anwendungsaufgabe

... und nun eine kleine work-load-Aufgabe und Einladung, damit sie heute oder am Wocheende nochmal in Anwendung raus!kommen.

1. Gehen Sie auf die Webseite: https://www.opencaching.de/

 

2. Suchen Sie sich 1 Ceocache in ihrer Umgebung heraus, 
--> Anforderung an den Geocache: er sollte im Grünen sein und kein "virtueller" Cache sein


3. Begeben sie sich auf die Suche und finden sie den Cache! Geben sie nicht auf!
--> machen Sie mit ihrem Handy ein Foto des gefundenen Caches und schicken sie es an matthis.green@yahoo.de
*1. - 3. sind eine freiwillige Aufgabe*

...hier ist Ende im Gelände!

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

Praxisbegleitende raus!informationen über matthis.green@yahoo.de

PE' 12; Thema: "Draußen sein um draußen zu sein"

 

Liebe Studierende, am Freitag den 16.07.20 findet keine Veranstaltung mehr statt. Leider können wir uns nicht persönlich verabschieden, aber mir ist es nicht möglich euch noch in Köln anzutreffen. Ich hoffe trotz der widrigen Umstände habt ihr einiges mitnehmen können und einige provokative Impulse haben ihre Spuren hinterlassen?!

Um das Semester abzurunden habe ich ein Video für euch aufgenommen (tut mir leid... es ist etwas lang geworden, mit definitiv zu vielen "ähh"s), in welchem ich versucht habe, die einzelnen Themen noch einmal zu nennen und minimal zu reflektieren. Letztlich werde ich euch auch noch einmal den normalen curricularen Verlauf erläutern und so könnt ihr hoffentlich einen Bogen im Semesterverlauf erkennen. Da mir euer Feedback völlig fehlt, würde ich mir wünschen, dass ihr auf eurer Extoursion alleine reflektiert oder in eurem Tandem besprecht, wie dieser Kurs für euch war und was ihr habt mitnehmen können. Wenn ihr am Ende der Extoursion einen Satz, oder aber 1-3 beschreibende Sätze für diesen praktischen "Draußen"-Kurs finden könntet und hier im unten angehängt Gästebuch hinterlassen könntet wäre das ganz phantastisch. Vielen Dank für eure Mitarbeit... 
Grüße,

Matthis

P.s. wer Interesse hat ein Praktikum bei mir in der Firma, in der Orga und Durchführung im Naturtourismus zu machen, meldet sich ;-)
Möglichkeiten des Praktikums: www.tima-travels.de & www.goodtimes-surfcamp.de


PE' 11; Thema: "Homo experientia reflective" - Draußen sinnvoll spielen"

Liebe Studierende,

 

am Freitag den 10.07.20 treffen wir uns um 10:30 Uhr an folgendem Ort: Koordinaten:

 

50°55'32.7"N 6°52'42.2"E

50.925758, 6.878395


Anbei noch die Infos zum Shelterbau und zur Orientierung mit Stab und Sonne:

Download
Shelterbau... einige Beispiele
74820977feeb588bd886dcc52f5f07a4.jpg
JPG Bild 83.1 KB


PE' 10; Thema: "Homo Creativis!"

Liebe Studierende, am Freitag den 03.07.20 treffen wir uns um 10:30 Uhr an folgendem Ort:

 

Koordinaten:
50°55'43.8"N 6°53'06.8"E

50.928835, 6.885207

 

WICHTIG: Im Büro von Helge Knigge muss noch Material für unseren Kurs abgeholt werden. Wer holt es ab? Ohne Material, keine Stunde... wer erklärt sich bereit? Ich bin gespannt. Bitte um ca 10:00 das Material einsammeln. 

 

Zum Inhalt der Stunde:
Wir wollen spielerisch kreieren und erschaffen. Bereits in der "Social Distancing" Zeit habt ihr mit dem Naturmandala eine eigene Kreation geschaffen. Dabei in Kombination mit der Achtsamkeit und euch selbst. Nun schauen wir uns an, was man sonst noch so sinn- oder unsinniges erschaffen kann. Diesmal in der Gruppe.

Anbei findet ihr hier drunter ein Handout zum Thema der letzten Woche: "der spielende Mensch"

Download
Hand Out Homo Ludens... Arbeit einer Komilitonin
Diese Dokument ist inhaltlich nicht korrigiert worden... you need to judge for yourself
Homo ludens.docx
Microsoft Word Dokument 32.5 KB

PE´9: Homo Ludens - im freien Spiel

Liebe Studierende, am Freitag den 26.06.2020 treffen wir uns um 10:30 Uhr an folgendem GPS-Punkt, um uns ganz spielerisch der Natur zu nähern:

50°55'35.8"N 6°52'51.7"E

 

Es wird bestimmt hektisch und wahrscheinlich auch anstregend!
Der Wetterfrosch ist uns fast schon ein wenig zuuuu wohlgesonnen. Bringt genug zu trinken mit, es wird heiß. 


Wichtige Fragen, die wir für die Homo Ludens Einheit im Hinterkopf behalten wollen:
Was hat das Konzept mit Gesundheit zu tun?
Wie kann man das Erlebte noch auf andere Zielgruppen übertragen?


PE´8: Homo mobilis - Der natürliche Athlet

Liebe raus!studierende, am Freitag, den 18.06.2020, sehen wir uns um 10:30 Uhr am Denkmal an den Jahnwiesen auf den Treppen. Diese Einheit wird von zwei Experten für "natürlichen Aufenthalt und Bewegung in naturnahen Räumen", welche gleichzeitig ehemalige Kursteilnehmer des "raus"-Kurses sind, geleitet. Anbei Videoeindrücke und im Anschluss eine Aufgabe ...

Es wird also sehr "bewegt" werden, deswegen bitte in Sportbekleidung kommen, welche auch dreckig werden darf. Saugt alles auf, nehmt alles wahr. Nach der Einheit, gerne abends in Ruhe, versucht Ihr die Liste des Arbeitsblattes (siehe unten) mit möglichst vielen gesundheitsspezifischen Anpassungen auszufüllen. Erst allein. Aus dem Kopf. Dann auch gerne in Kommunikation mit den Anderen und unter Nutzung aller weiteren Informationswege. Viel Erfolg!    

P.S.: wie war eigentlich die Gehmeditation?

Download
raus! Biopositive gesundheitsspezifische
Adobe Acrobat Dokument 16.2 KB

PE´7: draußen - live - wahrscheinlich


PE´6: Ich bin erstmal RAUS...aber gespannt

Liebe Studierende,

wir sind noch nicht alle auf dem gleichen Nenner. Anscheinend reihen sich gerade noch neue Studenten ein? Oder andere melden sich ab? Ich kriege auf jeden Fall plötzlich Emails von Studenten, die ich in den ersten 5 Wochen noch nie via Mail gesehen habe?!
Die Mehrheit gibt sich große Mühe und ich kriege motivierte, vor Energie strotzende Mails mit erfüllten Wochenaufgaben und tollen Ergebnissen, mit Wanderungen und Foto-dokumentationen. Aber einige Geister sind in meiner Liste... welche bisher noch nicht alle Aufgaben versucht-, dokumentiert-, bearbeitet-, etc haben... was davon, ich weiß es nicht. Aber eine Rückmeldung ist dazu bisher nicht gekommen. 

 

Anmerkung: Ich studiere ihre Ausarbeitungen und gebe dann Feedback wenn etwas nicht stimmt. Wenn sie also nichts von mir hören, so ist das ein gutes Zeichen ;-)

 

Hier mein Ansatz für diese Woche: 
Diejenigen, die alle Aufgaben erfüllt und eingeschickt haben, sie haben frei! Genießen sie die Zeit, erproben sie die Biophelia-Effekte am eigenen Leib... Machen sie etwas schönes. 

Diejenigen die noch nicht alle Aufgaben vollständig bei mir eingereicht haben, bitte ich dieses diese Woche zu tun. Als Hilfestellung, betrifft dies:
Valentin H., Ayla G., Naomi K., Nils B,. Fynn B., Leona G., Vinzenz L., Linus D., Lara C., Steffi H.,Theresa L.

Von folgenden Studenten würde ich gerne wissen ob sie noch am Kurs teilnehmen möchten:
Simon B., Anne M., Laura K.

 

Eine gute Woche... 
P.s. ein querwaldein/-feldein Lauf soll ganz hervorragend wirken... testen sie es mal.
P.p.s besteht Interesse an einer gebündelten Form ihrer Ausarbeitungen zu den einzelnen Themen? Wenn ich ihr Einverständnis bekomme, so könnten wir am Ende eine Stundensammlung zu den einzelnen, von ihnen ausgearbeiteten Themen und Stunden zusammenstellen. Bitte dazu eine Email an mich, ob ich ihre Ausarbeitung mit ihren Kommilitonen teilen darf.

 


Ein wenig Raum für ihre Kunst...
Anbei einige ihrer Werke zum Mandala Thema:






PE´1: "raus!finden"

Download
Protokoll 1
SP1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Protokoll 2
SP 2.docx
Microsoft Word Dokument 2.8 MB
Download
Protokoll 3
SP3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Download
Protokoll 4
SP 4.docx
exe File 705.2 KB


Download
Protokoll 6
SP 6.docx
Microsoft Word Dokument 2.2 MB
Download
Handout-Natur-Medidation-Kontemplation
Handout_Naturkontemplation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 548.5 KB

PE' 12; Thema: "Draußen sein um draußen zu sein"

 

Liebe Studierende, am Freitag den 12.07.19 ist es wichtig dass ihr pünktlich seid. Es findet unsere letzte Veranstaltung statt.
Da das Thema der Naturmeditation noch nicht vollständig bearbeitet wurde, werden wir diese Stunde damit beginnen. Abschließen werden wir die Stunde mit der Abschlussreflexion zum Semester.

Treffpunkt:

50.935130, 6.869292

Bitte bringt eure Territoriums-Karten wieder mit


Download
Handout-Überleben
Handout - Überleben in der Natur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.9 KB

PE' 11; Thema: "Überleben in und mit der Natur!"

 

Liebe Studierende, am Freitag den 28.06.19 treffen wir uns von 10:30 Uhr an folgendem Ort:

 

DZ (Dezimalgrad):

50.9259°N 6.8856°E


Treffpunkt in Bildern:


PE' 10; Thema: "Homo Creativis!"

 

Liebe Studierende, am Freitag den 21.06.19 treffen wir uns von 10:30 Uhr an folgendem Ort:

 

DZ (Dezimalgrad):

50.9257, 6.8781

 

Die Gruppe hat kurzfristig ihre Stunde noch einmal angepasst. Vielen Dank für die flexible Abänderung...

Reminder zu den Anforderungen eures Konzepts:
a) 75 min Dauer
b) Stundenverlaufsplan verschriftlicht abgegeben?
c) Handout zum Thema erstellt? Entweder ausgedruckt mitbringen oder es wird über den Emailverteiler oder Homepage, nach der Einheit rumgeschickt

Wichtige Fragen, die wir für die Homo Creativis Einheit im Hinterkopf behalten wollen:
Was hat das Konzept mit Gesundheit zu tun?
Mit welchen Gruppen kann man dieses Konzept durchziehen?
Wie kann man das Erlebte noch auf andere Zielgruppen übertragen?

Ab nach draußen!

Download
Handout-Homo-Creativis
Handout-Homo-Creativis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.7 KB


Download
Handout_Homo-Ludens
Handout_Homo-Ludens.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.7 KB

PE'9: Thema: "Homo Ludens - im freien Spiel"

Liebe Studierende, am Freitag den 07.06.2019 treffen wir uns um 10:30 Uhr an folgendem GPS-Punkt, um uns ganz spielerisch der Natur zu nähern:

50°55'35.8"N 6°52'51.7"E

 

Der Wetterfrosch ist uns wohlgesonnen. Bringt genug zu trinken mit, es wird heiß. Und auch ein perfekter Tag, um danach noch auf unser Feld zu gehen und sich der Feldarbeit zu widmen.


Reminder zu den Anforderungen eures Konzepts:
a) 75 min Dauer
b) Stundenverlaufsplan verschriftlicht abgegeben? (Abgabetermin war 04.06.)
c) Handout zum Thema erstellt? Entweder ausgedruckt mitbringen oder es wird über den Emailverteiler oder Homepage, nach der Einheit rumgeschickt(Abgabetermin war ebenfalls der 04.06.)

Wichtige Fragen, die wir für die Homo Ludens Einheit im Hinterkopf behalten wollen:
Was hat das Konzept mit Gesundheit zu tun?
Wie kann man das Erlebte noch auf andere Zielgruppen übertragen?


raus!schlafen


PE'8: Thema: "Probe des gesundheitlichen Raumkonzepts im Klientelbezug... Try and Error"

Liebe Studierende, am Freitag den 31.05.2019 trefft ihr euch um 10:30 Uhr in eurem zugeordneten Raum. 
- Es gilt das Konzept durchzuspielen und etwaige Fehlerquellen zu identifizieren.
- Welche Varianten habe ich bei gutem / schlechtem Gelingen? Was sind meine Stellschrauben? 

- Wie reagiere ich auf Regen / Sonne? Muss ich etwas anpassen? 

Ziel für den Tag:
1. spielt euer Raumnutzungskonzept durch und identifiziert Probleme. Findet Lösungen für Eventualitäten.

Reminder zu den Anforderungen:
a) 75 min Dauer
b) Stundenverlaufsplan verschriftlichen (Abgabetermin: 04.06.)
c) Handout zum Thema (Abgabetermin 04.06.)

Wichtige Dinge, die im Hinterkopf behalten werden sollten:
Was hat euer Konzept mit Gesundheit zu tun?
Was ist überhaupt Gesundheit bzw. was macht diese aus? Gibt es eine Definition?
An welche Zielgruppe richtet sich das Konzept und wieso?


PE'7: Thema: "Kreieren eines gesundheitlichen Raumkonzepts im Klientelbezug"

Liebe Studierende, am Freitag den 24.05.2019 trefft ihr euch (und auch vllt mich?) um 10:30 Uhr in eurem zugeordneten Raum. Erinnert euch, einer eurer Gruppe hat eine Karte mit dem eingezeichneten Bereich. Anwesenheit wird geprüft.

Ziel für den Tag:
1. Sichtet und begeht euren Raum und entwickelt gemeinsam ein Raumnutzungskonzept. 
2. Plant eine Kurseinheit zu eurem Thema für euer Wunschklientel.
   - Anforderung:
a) 75 min Dauer
b) Stundenverlaufsplan verschriftlichen (Abgabetermin: 04.06.)
c) Handout zum Thema (Abgabetermin 04.06.)

In der Stunde vom 31.05. geht es dann in die Umsetzung in Form eines Probedurchlaufs. Jede Gruppe für sich in ihrem Raum. Beginn des offiziellen Durchlaufs am 07.06. mit den Kommilitonen im gemeinschaftlichen Verbund.

Wichtige Dinge, die im Hinterkopf behalten werden sollten:
Was hat euer Konzept mit Gesundheit zu tun?
Was ist überhaupt Gesundheit bzw. was macht diese aus? Gibt es eine Definition?
An welche Zielgruppe richtet sich das Konzept und wieso?



p.s. mir fehlen noch zwei Gruppen. Ihr solltet mir eigentlich eine Email schicken mit den Teilnehmern der Gruppe. Bitte nachholen!


PE'6: Thema: "Gib mir Raum!"

Liebe Studierende, am Freitag den 17.05.2019 treffen wir uns um 10:30 Uhr an folgendem Ort:

 

Dezimalgrad:

50.925943°N, 6.880940°E

 

GMS (Grad, Minuten, Sekunden):

 

50°55'33.4" N

6°52'51.4"  E

 

Das Wetter scheint ... zu sein? Regentarps sind ... nötig? Entscheidet selbst ;-) 


PE´5: Treffpunkt heute: streiche "Jahn" und setze "Vor".

Liste der Anwesenheit finden Sie dort ganz oben in der Nähe ...

Rettungsnummer ist die 022149822590; Codetext: "Ich habe mich verlaufen!"


PE'4: "natural athletes"

10:30; ohne alles. Treffpunkt am "l".


PE'3: "OutdoorFit - draus!sen trainieren!"

Treffen um 10:30 Uhr. Ohnen Taschen. Ohne größere Rucksäcke. Ohne Räder. In Outdoor-Sportklamotten. Oder in Kleidung, die auch Schaden nehmen dürfte. Was werden Sie machen? Siehe Clip unten.. Treffpunkt am Trimm-Dich-Pfad: https://www.google.com/maps/


PE'2: "draus!sen erleben mit Sinn & Sinnen?!"

WICHTIG: Bringe eine Schlafmaske oder Augenbinde mit (oder vergleichbares)

 

Liebe Studierende, am Freitag den 12.04.19 treffen wir uns von 10:30 Uhr - 12:00 Uhr an folgendem Ort:

DZ (Dezimalgrad):

50.925767, 6.878383

 

Aufgabe: Es werden immer wieder unterschiedliche Koordinaten Formate nutzen, findet heraus warum es überhaupt unterschiedliche Systeme gibt?!

 

Konsultiert eure Wetterapp und prüft Temperatur, Regenwahrscheinlichkeit, Gewitterwarnung, oder aber auch Ozonwerte?!


Wir sehen uns. Eventuell jedenfalls... PS: Anbei die green-com.raus!notfallnummer für Verschollene: 0163-6977094


PE' 8; Thema: "Natur-Kontemplation-Meditation"
--> Draußen sein, um draußen zu sein

 

Liebe Studierende, am Freitag den 29.06.18 treffen wir uns von 13:15 Uhr - 16:15 Uhr (Doppeleinheit: Dauer 3 Std) an folgendem Ort:


GMS (Grad, Minuten, Sekunden):

50°55'31.3"N 6°53'00.7"E

 

DZ (Dezimalgrad):

50.925369, 6.883517

Letzte Woche haben sich ein paar KursteilnehmerInnen vor dem Ende der Einheit stillschweigend verkrümelt.
Ich erwarte, dass wenn ihr den Kurs vorzeitig verlasst, ihr euch bei mir abmeldet!

 


PE' 6; Thema: "Draußen spielen mit Sinn?!"

 

Liebe Studierende, am Freitag den 15.06.18 treffen wir uns von 13:15 Uhr - 16:15 Uhr (Doppeleinheit: Dauer 3 Std) an folgendem Ort:


!!!ACHTUNG KORRIGIERTER TREFFPUNKT!!!

GMS (Grad, Minuten, Sekunden):
50°55'39.7"N 6°52'40.7"E

 

DZ (Dezimalgrad):

50.9276843, 6.8779782

 

Wettereinschätzung bitte selbstständig. Ihr wisst mittlerweile dass wir bei jedem Wetter draußen sind. Stellt euch darauf ein...


PE' 5; Thema: "Homo Ludens im freien Spiel"

 

Liebe Studierende, am Freitag den 08.06.18 treffen wir uns um 13:15 Uhr (Doppeleinheit: Dauer 3 Std) an folgendem Ort:

50°55'46.0"N 6°52'32.9"E

 

50.929438, 6.875808

 

 

Das Wetter scheint explosiv! Stellt euch darauf ein! Eure Komilitonen haben einen Backup-Plan entwickelt. Dennoch sollte jeder so vorbereitet sein, dass der Regen unserer Aktivität nicht im Wege steht!

In der ersten Einheit gilt es sich im Naturraum zuRecht!zuFind!en. Wo bin ich? Wo will ich hin? Was brauche ich dafür? Was brauche ich vor Ort? 

 

Der Veranstaltungsort wird für Freitag, den 13.04.2018 um 13.15 folgender sein: anbei die Koordinaten für Googlemaps oder sonstige GPS fähige Geräte:

 

GMS (Grad, Minuten, Sekunden)

50°55'44.0"N 6°53'06.9"E

 

oder DG (Dezimalgrad)

50.928895°N  6.885262° E

 

oder GDM (Grad, Dezimalminuten)

50°55.7337' N 6°53.1157' E 

 

Die Wettervorhersage zeigt etwas Regen an, bei max. 17°c. Bitte bereiten Sie sich in ihrer Kleidungsauswahl darauf vor. Die Einheit findet draus!sen statt! Bitte rechnen Sie 15 Minuten zu Fuss für die Distanz vom Campus aus. 

 

Aufgabe I für die Anreise: Prägen Sie sich, bevor Sie losgehen, die Route gut ein und versuchen Sie möglichst wenig auf ihr GPS-Gerät/Handy zu schauen, um den Weg  bzw. ihren Standort zu finden.

 

Aufgabe II: Zählen Sie wie häufig Sie dennoch nachschauen mussten!


praxistermine & inhalte


PE' 3; Thema: "Natural Athletes"